Beim Ölstand sind viele ahnungslos

Eine Zufallsbeobachtung an Tankstellen brachte es ans Licht. Kaum jemand prüfte während des Tankvorgangs den Ölstand. Zwar ist dies kein statistischer Beweis, der Augenschein deckt sich aber auch mit den Erfahrungen vieler Kfz-Profis. Autofahrer verlassen sich auf die Warnlampe im Armaturenbrett oder glauben, die Einhaltung des Ölwechselintervalls reicht. Dem ist jedoch nicht immer so.

 

Ob das dann allerdings ein Vorteil für die Auftraggeber ist, bleibt fraglich. Tatsache ist nämlich, dass die betreffende Werkstatt nur für die sachgerechte Arbeit haftet, nicht aber für die Qualität des mitgebrachten Bauteils. Hierin liegt dann auch die Tücke bei diesem Verfahren.

 

Warnleuchten reagieren in aller Regel erst beim Unterschreiten eines dringend notwendigen Ölstands. Man darf also nicht von sicher ausreichend vorhandenem Öl ausgehen. Für die Lebensdauer eines Motors ist es immer vorteilhaft, wenn sich die Ölmenge im Mittel der vorgegebenen Schwankungsbreite befindet. Dann ist die ausreichende Schmierung beweglicher Motorteile gewährleistet, der Metallabrieb minimiert und die Lebensdauer von Motor und Öl verlängert.

 

An dieser Stelle muss noch mit einem weiteren Vorurteil aufgeräumt werden: Leuchtet erst einmal die Warnlampe, denken nicht wenige: Viel hilft viel – und überfüllen den Motor mit Öl. Dies ist allerdings für den Motor ebenso schädlich. Bei warmem Motor sollte man neues Öl peu à peu nachfüllen. Und immer mal wieder warten, um anschließend mit dem trockenen Messstab nachzumessen. Ist zu viel Öl eingefüllt worden, muss dieses abgesaugt werden. Hier hilft die Kfz-Werkstatt. Auch bei der Frage, welches Öl man denn verwenden sollte. Das ist nämlich von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich.

Zu wenig, aber auch zu viel Öl ist für den Motor schädlich. Spätestens bei jeder fünften Tankfüllung sollte man den Stand mit dem Ölstab nachmessen.

Quelle:

https://www.werkstatt-tipp.de/beim-oelstand-sind-viele-ahnungslos.html/

ad AUTO DIENST Künzel

Dorfstraße 114/OT Königshain

09306 Königshain-Wiederau

 

Telefon: +49 37202 2366

Telefax: +49 37202 44106

 

E-Mail-Adresse:

info@autodienst-kuenzel.de

Unsere Öffnungszeiten

 

Montag bis Freitag:

08:00 bis 18:00 Uhr

 

Samstag:

09:00 bis 12:00 Uhr

Aktuelles

Schneefräsen 2018/2019

 

Die Schneefräsen von Cub Cadet und MTD sind so entwickelt und gebaut, um selbst den härtesten Winterbedingungen zu widerstehen. Sie verfügen darüber hinaus über erstklassige Kontrolle und Manövrierbarkeit während des gesamten Schneeräumens. Für mehr Informationen klicken Sie auf das Bild.

STIHL HSA 25 – Das perfekte Weihnachtsgeschenk

 

Die STIHL Akku-Strauchschere HSA 25 bietet einen hohen Bedienkomfort und sorgt für kabelloses Gartenvergnügen. Zudem eignet sie sich mit einem Preis von 129,00 € als optimales Weinachtsgeschenk. Für mehr Informationen klicken Sie auf das Bild.

Wintercheck für Ihren Rasenmäher

 

Für die Aufbewahrung Ihres Rasenmähers während der kalten Jahreszeit gibt es einiges zu beachten, damit das Gerät im nächsten Frühling wieder zu Höchstformen aufläuft. Für mehr Informationen klicken Sie auf das Bild.

STIHL MS 500i – Die erste Motorsäge der Zukunft

 

Die STIHL MS 500i ist die weltweit erste Motorsäge mit elektronisch gesteuerter Einspritzung („Injection“) und eignet sich perfekt für alle Arbeiten im Starkholz. Für mehr Informationen klicken Sie auf das Bild.

Druckversion Druckversion | Sitemap

Letzte Aktualisierung: 10.12.2018, 15:31 Uhr

© 2018 ad AUTO DIENST Künzel