Dynamisch mähen mit Köpfchen

Smart und flexibel mähen – der VIKING iMow kann, was andere nicht können. Aber was steckt eigentlich hinter dem einzigartigen „dynamischen Mähplan“.

Die Aktivzeit als Basis

Der iMow hat ein definiertes Zeitfenster – die wöchentliche Aktivzeit –, in dem er mähen, fahren oder laden kann. Bei der Installation wird auf Basis der zu mähenden Fläche die notwendige Mäh- und Akkuladezeit festgelegt. Dazu addiert wird ein Zeitpuffer für Mähunterbrechungen (z. B. Regen). Daraus ergibt sich die sogenannte Aktivzeit. Im Gegensatz zu einem statischen Mähplan – bei dem der Robotermäher immer zu den definierten Tageszeiten mäht – steuert der Algorithmus im VIKING iMow den Mähroboter flexibel innerhalb der wöchentlichen Aktivzeit.

 

Zwei Beispielwochen

In einer normalen Woche ohne spontane Mähunterbrechungen und ohne Regen mäht der iMow in gleichbleibenden Mähintervallen – nicht unbedingt immer zur gleichen Uhrzeit, aber mit der gleichen Dauer. Damit ist der Mähroboter in vergeleichsweise kurzen, regelmäßigen Abständen auf der Fläche. Das zufällige Mähprinzip in Verbindung mit dieser kurzen Mähzeit führt dazu, dass der Mähroboter seltener über bereits gemähte Rasenstellen fährt – das schont die Grasnarbe und beugt Spurenbildung vor.

Genau so effizient geht der iMow vor, wenn es beispielweise mehrmals pro Woche regnet. Regnet es ausgerechnet zur geplanten Mähzeit, ändert die Steuerung das Tagesprogramm. Die Zeit bis zum nächsten Einsatz wird zum Akku-Aufladen genutzt. Zudem erspart man sich zusätzliche Reinigungen des iMows durch die Regenpausen. Die anfangs definierte Aktivzeit wird vom iMow immer eingehalten – auch bei tagelangem Dauerregen fallen Mähintervalle nicht einfach aus.

 

Dynamisch und zuverlässig

Da der iMow weiß, dass er die erforderliche wöchentliche Mähzeit auf jeden Fall einhalten muss, wird die ausgefallene Mähzeit auf die folgenden Tage umgelegt. Aber natürlich nicht, indem einfach zwei Mähintervalle an einem Tag erledigt werden, sondern die ausgefallene Zeit wird – um den Rasen möglichst zu schonen – auf die verbleibenden Tage verteilt.

 

Dynamische Akkuladezeiten

In Bezug auf die Akkuladezeiten bewährt sich die dynamische Einsatzsteuerung zusätzlich: Hat der iMow mehrere Mähintervalle hintereinander vor sich – weil er wegen einer Unterbrechung nicht die komplette Zeit mähen konnte und Mähzeit nachholen muss –, fährt der iMow mehrmals zum vollständigen Aufladen in die Dockingstation zurück. Insgesamt kann der iMow zwischen drei Akku-Auflade-Geschwindigkeiten wählen – kurz, normal und langsam –, was optimal zum dynamischen Einsatz passt und eine verlängerte Akkulebensdauer fördert.

ad AUTO DIENST Künzel

Dorfstraße 114/OT Königshain

09306 Königshain-Wiederau

 

Telefon: +49 37202 2366

Telefax: +49 37202 44106

 

E-Mail-Adresse:

info@autodienst-kuenzel.de

Unsere Öffnungszeiten

 

Montag bis Freitag:

08:00 bis 18:00 Uhr

 

Samstag:

09:00 bis 12:00 Uhr

Aktuelles

Schneefräsen 2018/2019

 

Die Schneefräsen von Cub Cadet und MTD sind so entwickelt und gebaut, um selbst den härtesten Winterbedingungen zu widerstehen. Sie verfügen darüber hinaus über erstklassige Kontrolle und Manövrierbarkeit während des gesamten Schneeräumens. Für mehr Informationen klicken Sie auf das Bild.

Wintercheck für Ihren Rasenmäher

 

Für die Aufbewahrung Ihres Rasenmähers während der kalten Jahreszeit gibt es einiges zu beachten, damit das Gerät im nächsten Frühling wieder zu Höchstformen aufläuft. Für mehr Informationen klicken Sie auf das Bild.

STIHL MS 500i – Die erste Motorsäge der Zukunft

 

Die STIHL MS 500i ist die weltweit erste Motorsäge mit elektronisch gesteuerter Einspritzung („Injection“) und eignet sich perfekt für alle Arbeiten im Starkholz. Für mehr Informationen klicken Sie auf das Bild.

Druckversion Druckversion | Sitemap

Letzte Aktualisierung: 15.02.2019, 18:45 Uhr

© 2019 ad AUTO DIENST Künzel